logo
stuecke presse kontakt  
traum

"Böse Träume zu haben und nicht einschlafen zu können ist schon für große Leute schlimm. Für kleine ist es noch viel schlimmer. Aber am allerschlimmsten ist es für eine kleine Prinzessin, die Schlafittchen heißt, und in Schlummerland lebt ..."
Die Düsseldorfer Puppenspielerin Kirsten Schulte-Frohlinde widmet sich wieder einem wichtigen Thema für Kinder: Der Angst vor dem Einschlafen. Mit Witz und Poesie erzählt sie die Geschichte der kleinen Prinzessin Schlafittchen, deren Vater sich auf eine lange Reise macht, um Hilfe für seine Tochter zu finden. Niemand weiß ein wirksames Mittel gegen böse Träume, doch eines Tages trifft der König in einer seltsamen Gegend auf ein merkwürdiges Wesen
– das Traumfresserchen.

Das bekannte Bilderbuch von Michael Ende wird in dieser Inszenierung durch Verbindung verschiedener Erzählweisen mit Puppen- Schau- und Schattenspiel fantasievoll umgesetzt. Spielerisch verändern sich Landschafte
n wie von selbst und lassen den Assoziationen des Zuschauers viel Raum. Durch seine kompakte Bühne ist diese Inszenierung besonders gut geeignet für kleinere Räume, wie z.B. Kindergärten und Büchereien.

Regie: Evelyn Arndt

Technische Daten: Spielfläche 2,5m x 3m, Spieldauer ca. 45 Minuten, der Raum sollte verdunkelbar sein. Alle Aufführungsrechte liegen beim Verlag für Kindertheater Uwe Weitendorf GmbH

Zurzeit nicht im Spielplan

Gefördert durch:

kulturamt